Tomatenrisotto mit Schmortomaten

Sommerliches Tomaten-Risotto

So lange es leckere, unter der fränkischen Sonne gereifte Tomaten gibt, möchte ich mich am liebsten nur von Tomaten ernähren. Es gibt unzählige Rezepte für Tomaten. In Zeitschriften, auf einschlägigen Seiten im Internet, auf Rezept-Blogs und auch als Themenkochbücher, die sich nur mit Tomaten in allen Verarbeitungs-Varianten beschäftigen. Der Fantasie sind bei diesem Nachtschattengewächs wahrlich keine Grenzen gesetzt …

Risotto ist eines meiner Lieblingsgerichte, unter anderem deshalb, weil sie so unkompliziert im Thermomix funktionieren.  Heute stelle ich euch eines meiner Lieblings-Sommer-Risottos vor.

Zutaten

Risotto
2 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
20 g Olivenöl
10 g Gemüsebrühe (z. B. Alnatura)
20 g Tomatengewürz von Casale Paradiso (siehe Bild 7 unten)
alternativ: getrocknete Tomaten und italienische Kräutermischung
700 ml Passata
100 ml Wasser
100 ml leichter Sommer-Roséwein
300 g Risottoreis (oder auch wenn nichts anderes im Haus Milchreis)

zum Abschmecken
Salz
Pfeffer
1 Tl Zucker

zum Garnieren Schmortomaten mit Feta und Basilikum
4 EL Olivenöl
2 EL Balsamico-Apfelessig oder Rotweinessig
1 TL Ahornsirup
Zitronensalz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle
150 g Kirschtomaten
100 g Feta
Basilikum
Olivenöl

Zubereitung

Risotto
Schäle und halbiere oder viertle die Zwiebeln und die Knoblauchzehe. Gib beides in den Mixtopf und hacke es 3 Sekunden auf Stufe 5.  Öffne den Mixtopf. Mit Hilfe des Spatels solltest du nun die Zwiebeln von der Mixtopfwand nach unten schieben. Gib Olivenöl dazu und dünste die Zwiebeln auf 100 °C, 5 Minuten, Stufe 1. Anschließend wiege die restlichen Zutaten (Passata, Wasser, Gemüsebrühe, Tomatengewürz, Roséwein und Risottoreis) in den Mixtopf und lasse alles auf 90 °C, 30 Minuten, Stufe 1, Linkslauf kochen. Nach Ablauf der Zeit schmecke dein Risotto mit Salz, Pfeffer und Zucker ab.

In der Zwischenzeit die Schmortomaten zum Garnieren zubereiten:
Lege ein Backblech mit Backpapier aus.
Rühre eine Marinade aus Olivenöl, Essig und Ahornsirup sowie Zitronensalz und frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer aus der Mühle. (Für diese kleinen Mengen benutze ich den Thermomix kaum. Wenn du die Marinade im Thermomix herstellen möchtest ist das kein Problem, es sollte dann allerdings dein aller erster Arbeitsschritt sein. Das Ausspülen des Topfes kannst du dir sparen, die Marinadenreste schmecken im Risotto ebenfalls.)
Nun halbiere die Kirschtomaten und lege sie mit der Schnittfläche nach oben auf das Backblech. Beträufle die Tomaten mit der Hälfte der Marinade und grille sie 10 Minuten unter dem Backofen-Grill. Wende die Tomaten und beträufle sie noch einmal mit der restlichen Marinade. Sie sollten dann noch einmal 10 Minuten grillen. Achte darauf, dass deine Tomaten nicht schwarz werden!
Wenn du den Schafskäse ebenfalls gegrillt haben möchtest, grille ihn die letzten 10 Minuten einfach mit oder verwende ihn roh.

Wenn das Risotto fertig ist, fülle es in Teller um und garniere es mit den Schmortomaten, dem Schafskäse und Basilikum. Wenn du möchtest, träufle noch Olivenöl darüber.

Genieße den zum Kochen verwendeten Roséwein – am besten eisgekühlt – und ein Glas Mineralwasser dazu.

Tipp:
Die geschmorten Tomaten kannst du auch gut als Belag auf einer gerösteten Baguettescheibe verwenden. Dazu ein Baguette in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden und in einer Pfanne mit Olivenöl von beiden Seiten rösten. Eine Seite des gerösteten Baguetten danach mit einer Knoblauchzehe einreiben, mit beliebigem Pesto bestreichen und mit den geschmorten Tomaten und Schafskäse belegen ...

Ich freue mich über Feedback