Schlagwort-Archive: Hauptspeise

Kartoffelsalat-mit-Avocado-600-270

Kartoffelsalat mit Avocado und Hähnchenspießen

Ich sehe mir sehr gerne die Sendung „Kochen mit Martina & Moritz“ an. Ja, ich weiß, es sind Wiederholungen aus vergangenen Jahren – trotzdem sehr inspirierend und meistens handelt es sich um sehr bodenständige  Rezepte.

Die Sendung über verschiedene Kartoffelsalate fand ich so genial, dass ich für Heilig Abend zu unserem Familienessen vorgeschlagen habe, ein Kartoffelsalat-Buffet auszurichten – mit den verschiedensten Beilagen. Das hat sowohl bei meiner Mutter, als auch meiner Schwester großen Anklang gefunden. So kam es, dass jede von uns zwei unterschiedliche Kartoffelsalate zu unserem weihnachtlichen Buffet beigesteuert hat.

Jetzt werdet ihr denken, was redet die denn noch von Weihnachten …. und ihr habt natürlich recht! Ich hatte alle Kartoffelsalate schön angerichtet auf einem Teller fotografiert und hatte mich schon gefreut, all die leckeren Rezepte hier zu posten.

Erschrocken musste ich nun feststellen, dass ich die Bilder gelöscht habe 🙁 – gelöscht!!! Welch ein Horror. Ich war untröstlich …

Das Gute daran ist, jeder Kartoffelsalat hat für sich wirklich so lecker geschmeckt, dass sie alle nach einer Wiederholung schreien. So werde ich nun nach und nach die Salate noch einmal nach kochen, fotografieren und hier posten. Anfangen möchte ich mit der für mich ungewöhnlichsten Variante mit Avocado. Ich liebe Avocado und was soll ich sagen, im Kartoffelsalat statt Öl schmeckt sie prima. Aufgrund der Limette und dem Ingwer erinnert der Geschmack an Asien. Ich überlegte, was gut als Beilage dazu passt und habe mich für Hähnchenspieße entschieden, die ich in Sojasoße mit Knoblauch mariniert habe und mit Kokosblütensirup karamellisierte.

Wirklich lecker, lest selbst …

Kartoffelsalat mit Avocado und Hähnchenspießen weiterlesen

Kuerbisgemuese

Kürbisgemüse – Franken meets Asien

Dieses Jahr habe ich Hokkaido-Kürbisse in unseren Garten gepflanzt. Vor einer Woche waren sie erntereif – 5 Stück in einer Größe für 3-4 Personen – perfekt für uns.

Heute ist es nicht ganz so warm, deshalb habe ich überlegt, für mein Kürbisgericht den Ofen anzuheizen. Nachmittags habe ich schon für meinen Adventskalender probegebacken, danach das Kürbisgemüse … das spart zumindest einmal Ofenaufheizen.

Warum ich mein Gemüse Franken meets Asien nenne? Weil der Kürbis und das restliche Gemüse aus meinem Garten oder aus Franken stammen, die Soße mit Kokosmilch, Ingwer und roter Thaicurry-Paste eindeutig in die asiatische Richtung gehen.

Kürbisgemüse – Franken meets Asien weiterlesen

Tomatenrisotto mit Schmortomaten

Sommerliches Tomaten-Risotto

So lange es leckere, unter der fränkischen Sonne gereifte Tomaten gibt, möchte ich mich am liebsten nur von Tomaten ernähren. Es gibt unzählige Rezepte für Tomaten. In Zeitschriften, auf einschlägigen Seiten im Internet, auf Rezept-Blogs und auch als Themenkochbücher, die sich nur mit Tomaten in allen Verarbeitungs-Varianten beschäftigen. Der Fantasie sind bei diesem Nachtschattengewächs wahrlich keine Grenzen gesetzt …

Risotto ist eines meiner Lieblingsgerichte, unter anderem deshalb, weil sie so unkompliziert im Thermomix funktionieren.  Heute stelle ich euch eines meiner Lieblings-Sommer-Risottos vor.

Sommerliches Tomaten-Risotto weiterlesen

Hecht-im-Speckmantel-600-270

Hecht im Speckmantel

Der Lebensgefährte meiner Mutter ist Angler – gestern hat er einen Hecht gefangen (1,4 kg). Der Fisch ist eine Delikatesse und sollte am besten sofort zubereitet werden.

Du musst wissen: Ein fangfrischer Hecht hat sehr viele Schuppen, die erst einmal entfernt werden müssen. Am besten lässt du das bereits deinen Fischhändler erledigen.
Unseren gestern gefangenen Hecht hat meine Mutter noch am gleichen Abend geschuppt. Ich kann euch versichern, ich würde ihn bereits entschuppt kaufen, das heißt, bei mir wäre er frisch, aber nicht selbst gefangen … Das tut dem Geschmack auch sicherlich keinen Abbruch …
Hecht im Speckmantel weiterlesen

Flammkuchen im Holzkohle-Kugelgrill gebacken

Flammkuchen-Zungen aus dem Kugelgrill

 

Vor kurzem haben wir uns einen neuen Grill gekauft – einen Holzkohle-Kugelgrill von Rösle.  Im Sommer grillen wir unheimlich gerne, auch wenn wir nur zu zweit sind. Das Anschüren des Grills mit Hilfe eines Grillanzündkamins funktioniert prima, ein Gasgrill kommt uns nicht ins Haus. Leider spielt uns das Wetter dieses Jahr einen Streich, da es unter der Woche abends häufig regnet oder auch kalt ist, so haben wir den Grill noch nicht so oft verwendet. Wir wohnen in einer Wohnung im ersten Stock mit Balkon. Zu Hause gillen geht kaum … Aber: wir haben einen Schrebergarten – und dort halten wir uns im Sommer – normalerweise – täglich bis zum Sonnenuntergang auf. Im Schrebergarten haben wie keinen Ofen, nur zwei Herdplatten. Alles was in einem Ofen gegart wird, versuchen wir mit dem Grill zu garen – bis jetzt nur direkt und jetzt auch indirekt 🙂

Mit dem Grill haben wir gleich noch einen passenden Pizzastein gekauft. Den wollte ich gleich mal ausprobieren und habe überlegt, was uns den Einstieg ins Indirekte Grillen erleichtert …

Flammkuchen sollten es sein!!

Gut, zuerst mal den Grill anschüren. Bis jetzt haben wir immer mit Holzkohle gegrillt. Wir wussten, für indirektes Grillen benötigt man häufig Briketts, weil die die Hitze länger halten. Für Flammkuchen sollte die Hitze schon bei ca. 300 °C liegen.

Nach anfänglichem Misserfolg (Tipp: probiert es erst gar nicht mit Holzkohle!) haben wir uns Briketts von einem Gartennachbarn geliehen und schon schoss die Temperatur auf dem Thermometer am Deckel auf 300 °C. Jetzt nur noch 15 Minuten bei geschlossenem Deckel den Pizzastein auf den Rost legen und fertig ist der Grill.

Das war die Vorgeschichte, ich möchte euch mein Rezept für die Flammkuchen nicht vorenthalten. Warum ich mein Rezept „Flammkuchen-Zungen“ nenne? Weil ich den Teig mit meiner Nudelmaschine ausgerollt habe. Das funktioniert super. Die Idee kam mir letzthin, als ich die Lasagne mit selbst hergestellten Nudelplatten gemacht habe.

Flammkuchen-Zungen aus dem Kugelgrill weiterlesen